Buchtipp: „Weber’s Burger“


Bild

Wer zur gerade begonnenen Grillsaison auf heißen Kohlen sitzt und Würstchen satt hat – wie wär’s denn mal mit selbst gemachten Burgern? Leckere Anregungen dazu liefert Grill-Experte Jamie Purviance in seinem neuen Buch „Weber’s Burger“ (Weber ist weltweit die Nummer 1 unter den Grillherstellern, und damit grillt JP eben gern).

Jamie Purviance hat in seinem vergleichsweise mit 144 Seiten dünnen Büchlein
(dem ein kräftiger Sch(m)utzumschlag auch gut getan hätte, wenn es draussen
neben dem Grill liegt und man genau nach Anleitung brutzeln möchte) 66 Rezepte für
raffinierte Bratlinge, Beilagen, Gewürzmischungen und Toppings zusammen getragen – von klassisch mit Rinderhack über abwechslungsreich mit Zutaten von Fisch, Kalb, Lamm und Schwein bis zu vegetarischen Varianten. JP empfiehlt – völlig zu Recht – Rinderhack vom vertrauenswürdigen Metzger – in langen Strängen taufrisch aus dem Fleischwolf gedreht, weil es nur so für „füllige und saftige Burger“ sorgt. Nicht so das kaum
günstigere Gegenstück in der schicken Schaumstoffschale aus dem Supermarkt!

Die Rezepte sind durchweg für vier Personen geschrieben und meist ohne viel Aufwand umzusetzen. Vielversprechend lecker sind für meinen Geschmack:
Der schön scharfe Chili-Rindfleischburger mit Kimchi, der indische Lammburger mit Ingwer, Koriander und pikantem Gurken-Topping, der Garnelenburger mit Frühlingszwiebeln, Speck und Zitronen-Mayonnaise sowie der Caprese-Burger im Focaccia-Brötchen mit Fleischtomaten, Büffelmozzarella und Pesto.

Sehr nützlich finde ich den „Grill-Kompass“ gleich zu Beginn mit Angaben zur optimalen Dicke der jeweiligen Fleisch- und Fisch-Pattys sowie zur idealen Hitze und Grillzeit. Ebenfalls hilfreich scheint mir JP’s folgender Hinweis: „Der häufigste Fehler, der beim Grillen gemacht wird, ist, zuviel an den Pattys herumzudoktern. Man sollte sie ein- oder höchstens zweimal wenden, sonst steigt die Gefahr, dass sie sich nicht mehr vom Rost lösen lassen“.

Die wichtigsten Zutaten für den Genuß vom Grill sind folglich: Etwas Geduld, ein heißer und sauberer Rost und ein gutes Gläschen! In diesem Sinne viel Vergnügen, gutes Wetter und reichlich Appetit!

Weber’s Burger
Jamie Purviance
Gräfe und Unzer Verlag
144 Seiten, 14,99 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s