Delikat essen: Spargel mal anders!


Mit der ersten Ernte im April werden hierzulande wieder die leckersten Wochen
der ersten Jahreshälfte beginnen! Genießen Sie Spargel doch mal anders!
Am besten mit den Rezepten, um die ich vor ein paar Jahren prominente Genießer
aus Hannover und darüber hinaus gebeten habe! Nach wie vor köstlich und lesenswert!

Die beiden Pop Art-Künstler Andora & Della beispielsweise stehen auf gebratenen Spargel mit Pellkartoffeln, Parmesan und Prosecco (siehe Bild oben).
Sabine Bulthaupt alias „Anneliese“ aus der legendären ffn-Comedyserie „frühstyxradio“ hingegen sieht den Spargel in der Krise und futtert lieber Rhabarber.
NDR-Moderatorin Sabine Steuernagel verfeinert das edle Gemüse gern mit Salbei
und etwas Knoblauch, während der Cartoonist Wolf-Rüdiger Marunde die
noblen Stangen am liebsten mit Fisch und ohne komplizierte Saucen isst.
Auch Hannovers reimender Radiomoderator Andreas Kuhnt hat sich etwas zum
Thema „Spargel“ einfallen lassen – nach dem Motto: „Es ist angedichtet“.
In diesem Sinne ein genüssliches Frühlingserwachen!

Sabine Bulthaupt
„Also, ehrlich gesagt, seit den Spargelskandal vorn paar Jahrn, wir erinnern uns, wo die Bombe geplatzt ist, und rauskam: Nienburger Spargel ist in Wirklichkeit Burgdorfer Spargel und der kommt in Wahrheit aus Bitterfeld, und die holen sich den Spargel wiederum ausse Sahara! Da ham se zwar auch diese herrlichen Sandböden, aber es ist einfach nicht dasselbe. Das liegt ja daran, dass die Böden inne Wüste alle mit Kamelköddel überdüngt werden und da nimmt der Spargel denn leicht Geschmack an.

Weiß ich noch, wie Bredemeiers Martha letzt’ Jahr sagte: Kerl inne Wicken, was schmeckt der Spargel doch tüchtig nach Münsterländer! Is Willem ganz blass geworden.
Ja, das kommt davon, wenn man aus lauter Geiz seinen Waldi einfach untern
Acker pflügt, statt ihn fein vonne Tierverwertung abholen zu lassen.

Ja, und weil die herrliche Spargelzeit nu auch nicht mehr das is, was se mal war, essen wir jetzt bloß noch Rhabarber. Schön mit Kartoffeln, Schinken und Sauce Hollandaise dabei oder geschmolzene Margarine – ebenso schön. Und dazu gibt’s n’ ordentlichen Humpen Spargelwasser und für die Männers Spargelwasser mit Schuss.
Guten Appetit wünscht Eure Anneliese!“

Sabine Steuernagel
„Ein schönes Spargelessen gehört zu einem Frühlingstag am Steinhuder Meer
einfach dazu. Zutaten: Ein frischer Frühlingsmorgen und ein einwandfrei
funktionierendes Fahrrad. Mit dem geht es fröhlich pfeifend über den
Radweg von Steinhude nach Großenheidorn.

Dort, am Ortseingang, gibt’s den Spargel frisch vom Feld. Nicht zu verfehlen, ein kleiner Bauwagen ist der Verkaufsstand, eine lange Schlange zeugt von der Qualität des edlen Gemüses. Man kaufe pro Person ein gutes Pfund und radle zurück nach Steinhude – im Gepäck den Spargel und meistens noch einen schönen Stein vom Feldrand.

Geschält wird der Spargel auf der Terrasse, bei jedem Wetter. Der Blick aufs Steinhuder Meer erleichtert die Müh’ ungemein, und ein Glas Brichet – ein italienischer Weißwein aus dem Piemont mit dem fruchtigen Duft von Akazien – entspannt. Die Schalen auskochen, den Spargel mit Butter, Wasser und etwas Zucker darin kochen. Dann Butter auslassen, mit Salbei, Salz, gemahlenem weißem Pfeffer und einer Spur Knoblauch würzen, noch einen guten Teelöffel Kapern dazugeben. Rucolasalat auf dem Teller anrichten, und den Spargel mit dem Dressing portionsweise darauf verteilen. Das Ganze mit etwas gehobeltem Parmesan bestreuen. Schwarzbrot und noch ein Glas Brichet dazu. Mast- und Schrotbruch und Mahlzeit!“

Wolf-Rüdiger Marunde
„Bei Spargel sind mir diffizile Saucen und raffinierte Rezepte völlig egal, nur eins nicht: Er muss ganz frisch sein. Also nicht eingefroren, nicht importiert, nicht aus dem Geschäft, nicht einmal vom Markt. Ich hole ihn bei Leuten in der Nachbarschaft, sie haben nur ein kleines Feld. Dann wird er umgehend im Garten geschält: Spargelduft, Abendsonne, Musik der Stare aus der Linde, dazu ein kühles Jever und ´n büschen Unterhaltung mit Besuch, der beim Schälen hilft – das ist schon mal die halbe Miete.

Die Schalen werden mitgekocht, das Spargelwasser aufbewahrt und ein paar Mal benutzt. Dazu gibt´s einfach nur Butter und Biokartoffeln aus dem Herbst, die schmecken allemal besser als die wässrigen Import-Frühkartoffeln. Mit ein paar frischen Kräutern aus dem Garten ein Festessen. Schinken? Nur wenn es ein handwerklich geräucherter, mild gesalzener ist vom glücklichen Schwein – oder besser noch vom Lamm! Sonst lieber warmen Räucherfisch. Ja, ich liebe Fisch, auch zum Spargel. Ich trinke noch ein Bier oder leichten Rotwein. Weißwein wird nur vom Besuch getrunken – aber fragen Sie mich nicht, welchen. Und anschließend gibt´s einen Aquavit.“

Andreas Kuhnt
„Eines vorweg: Ich hab mich beim Thema Kochen immer verkrochen, vor allem beim Spargelschälen wollt’ ich mich nie quälen. Und das hat sich heute ohnehin erledigt: Denn wann immer ich dazu herangezogen werden soll, zeigt sich den jeweiligen Köchen sehr schnell, dass bei meiner Technik schon vor dem Kochen kaum etwas auf dem Teller liegt. Ich krieg’ dann meist ganz schnell doch frei und bleib’ trotzdem gern dabei.

Denn ich bin ein großer Spargelfreund: Am liebsten mit flüssiger heißer Butter, Kartoffeln und rohem Schinken. Ist doch auch klasse, dass wir beim Spargelessen endlich mal am Tisch schlürfen dürfen. Mein Rezept dafür: Auto anlassen und in die Heide fahren. Da gibt es jede Menge gemütlicher und origineller Landgasthöfe – zum Beispiel das Leine-Hotel der Tepe-Brüder in Schwarmstedt, wo es Spargel satt oft auch für einen günstigen Pauschalpreis gibt. Es bleibt dabei: Für mich geht der Frühling erst dann richtig los, wenn ich das erste Mal ohne Stress meinen geliebten Spargel ess’.“

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s