Rückspiegel: Vassili Vassiliou & der Ölprinz aus Drama


Vassili VassiliouDer 38jährige Grieche mit dem Charakterkopf führt eines des besten italienischen Restaurants in Hannover, spricht flüssig drei Sprachen – und hatte früher blonde Haare.

Letzteres würde man wohl ebenso wenig vermuten wie die Tatsache, dass er beim besten Willen nicht griechisch kochen kann. Sagt er selbst. Vassilis Eltern kamen mit der ersten Gastarbeitergeneration aus Kreta nach Deutschland, er wurde in Hannover geboren und ließ sich von Pater Gerasimos traditionell griechisch-orthodox trauen. Aber wenn’s ums Essen, ums Leben und die Liebe geht, dann ist Italien seine Wahlheimat.

„Ich werde oft gefragt, wo ich mich zuhause fühle“, erzählt Vassili. „Das ist schwer zu beantworten, denn in Deutschland bin ich der Grieche, in Griechenland der Deutsche und in Italien denken sie immer, ich sei Italiener.“ Verantwortlich dafür ist seine italienische Frau Flavia (mit der er seit 2004 das „Ristorante Castello“ an den Herrenhäuser Gärten führt) und sein Schwager Flavio (der ihm die feine italienische Küche beigebracht hat). „Integration war für mich nie ein Thema“, erklärt Vassili weiter. „Ich bin mit Griechen, Türken, Deutschen und Italienern aufgewachsen und immer gut behandelt worden. Wir Ausländerkinder, die hier groß geworden sind,
haben doch das Glück, aus beiden Kulturen das Beste mitnehmen zu können.
Bei mir kam sogar noch eine dritte hinzu – die italienische.“

Ristorante Castello
Alte Herrenhäuser Str. 24
30419 Hannover
Tel. 0511-75 12 89
www.castello-hannover.de

Joannis PanagiotouJoannis Panagiotou betreibt in Hannover-Anderten einen Großhandel für griechische Lebensmittel. Das Ein Mann-Unternehmen mit zwei Mitarbeitern und drei Lieferwagen floriert. Erstaunlicherweise, denn er ehemalige und eloquente Steuerberater aus dem nordgriechischen Drama ist ein anachronistischer Unternehmer im hochtechnisierten
21. Jahrhundert: Er arbeitet ohne Computer, dafür aber mit einem ausgeprägten
Gespür für Geschäfte und einem geschickten Händchen für Handel.

Das vermeintlich größte Kapital des stets auffällig schick gekleideten 45jährigen ist sein untrüglicher Instinkt für Qualität. 1992 kam Joannis nach Deutschland – „wegen einer Frau“, wie er verrät. Damals hat er in Hannover noch als Kellner gejobbt und schnell
mit sicherem Auge erkannt, dass der hiesigen Gastronomie etwas fehlte:
gutes Olivenöl, guter Schafskäse und guter Wein. „Also hab‘ ich kurzerhand einen LKW gemietet, bin nach Griechenland gefahren, hab‘ die Sachen nach Deutschland gebracht und verkauft“, erzählt der Selfmade-Importeur. Fünf Jahre später gründet Ioannis seine Firma „Emporio“ (sinnigerweise ein altes griechisches Wort für „Handel“), kauft und verkauft nach wie vor fast nur übers Telefon und besiegelt Verträge wie nach alter
Sitte mit Handschlag. Immer nach dem Motto: Ein Mann, ein Wort. Dazu braucht er
keine eMail oder SMS, ohne die andere nicht überleben könnten.

Mittlerweile beliefert „Emporio“ die besten Adressen der Stadt: Gourmet-Restaurants wie Ekkehard Reimanns „Clichy“ in der List und „Die Insel“ von Norbert Schu am Maschsee beziehen von Ioannis erstklassige Weine von kleinen griechischen Winzerbetrieben (die noch die alten Rebsorten in ihren Weinbergen anbauen) und ausgezeichnetes Olivenöl aus Kreta. Kenner meinen, das grüne Gold von „Terra Creta“ sei das beste diesseits und jenseits der Akropolis. Deshalb hat Joannis sich dafür nicht nur den Alleinvertrieb für Hannover gesichert, sondern auch gleich einige Anteile an diesem Unternehmen gekauft. Für die nahe Zukunft denkt Joannis Panagiotou an Expansion: Er plant (vermutlich mit dem Telefon) die Gründung einer eigenen Produktionsfirma, die dann die europäischen Nachbarländer Deutschlands mit griechischer Feinkost versorgt.

Emporio
Gollstr. 19
30559 Hannover
Tel. 0511-54 38 96 28
Privatverkäufe nur nach Vereinbarung

beide erschienen im Magazin „Die Griechische Botschaft“
in der Herbst-Ausgabe aus dem Jahr 2009

Die Griechische Botschaft 3:2009

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s