Buchtipp: „Jamies Wohlfühlküche“


Jamies Wohlfühlküche
Nachdem Jamie Oliver zuletzt erst mit 30 Minuten-Menüs und dann mit 15 Minuten-Gerichten im Eiltempo für sein Fast Food vom Feinsten durch die Küche gerauscht ist, hat der hyperaktive britische Starkoch nun die Langsamkeit entdeckt. In seinem mittlerweile 16. Kochbuch geht es ihm ums Entspannen und Wohlfühlen und um Essen, das glücklich macht. Also Slowfood für die Seele, für gemütliche Abende allein, zu zweit oder mit Freunden, fürs Wochenende, für Feiertage und für Feste. Kurzum: Diesmal geht’s um Leckerbissen und Lieblingsgerichte, für die man sich gern Zeit nimmt – beim Kochen und beim Genießen oder schon auch beim Durchblättern seines neuen Buches. Denn das, so erklärt Jamie Oliver vorweg, „handelt von einer Küche, die gute Laune macht und ein breites Lächeln in die Gesichter zaubert“.

Also lassen wir uns mal verzaubern und schauen, welche „unverschämt leckeren Klassiker“(so der Untertitel) The Naked Chef aus der weiten Welt der Wohlfühlküche für uns ausgesucht und angerichtet hat: Soulfood wie Bohnen auf Toast etwa und Burger, Hackbällchen und Hühnereintopf, Linguine mit Garnelen, Ravioli und Spaghetti Vongole, Moussaka, Pizza und Pommes natürlich, Schnitzel sowieso, Schoko-Cookies und Schwarzwälder Kirschtorte. Aber auch Exotisches wie Gado-Gado (fulminantes Salat-Potpourri aus Indonesien und beliebter Imbiss auf den Straßen von Jakarta), höllisch scharfer Hühnertopf aus Ghana oder Bun Cha (typisch vietnamesisches Streetfood mit gegrilltem Schweinefleisch, Gemüse und Kräutern auf Reisnudeln), brasilianische Krapfen und jamaikanischer Ingwerkuchen.

Wer einmal nach der Methode Oliver gekocht hat, weiß: Jamie liebt es bodenständig, einfach und unkompliziert. So sind auch die meisten seiner 100 verdammt lecker in Szene gesetzten (und mit detaillierten Nährwertangaben versehenen) Rezepte aus aller Welt, nur einige wenige verlangen etwas mehr Geduld und Zeit. Für alle aber gilt, was Jamie Oliver gleich zu Beginn des Buches dem Leser mit auf den Weg gibt – ordentlich gekämmt und brav am Tisch sitzend mit gefalteten Händen und verstohlenem Blick auf den verführerischen Teller Pasta neben ihm: „Ob auf dem Teller oder aus der Hand, ob in Zeitungspapier gewickelt, direkt aus dem Kühlschrank oder aus der Dose, ob in einer netten Runde, in einer gemütlichen Küche mit der Familie oder allein zusammengerollt auf dem Sofa, Wohlfühlessen kann genauso edel wie sündhaft und schamlos sein!“.

Jamies Wohlfühlküche
Jamie Oliver
Dorling Kindersley Verlag
408 Seiten
, 26,95 Euro

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s