Spätlese: „Der Feinschmecker“” & Deutschlands beste Weinläden 2012


FS Weinläden 2012Und gleich noch ein weinseliger Rückblick: Im Spätsommer und Herbst 2011 habe ich für den FEINSCHMECKER-Guide “Weinläden in Deutschland – Die 600 besten Adressen” einige davon besucht. Hier ist meine kleine Auslese für Hannover und darüber hinaus.

Bückeburg
Weinlager Barkhausen

OT Röcke, Röcker Str. 5, Tel. 05722-44 62, Mo-Do 9-13 und 15-18, Fr 9-18, Sa 9-13 Uhr, www.weinlager-barkhausen.de
Die renommierte Weinhandlung zwischen Bückeburg und Minden besteht seit 1985 und ist bekannt für ihre exklusive Bordeaux-Auswahl. Erst kürzlich wurde das Angebot an Spitzengewächsen aus dem südfranzösischen Roussillon von fünf auf 40 aufgestockt. Der weitaus größere Teil der rund 800 Weine auf den 500 Quadratmetern Verkaufsfläche und unter den fast 30.000 Flaschen im Lager darunter sind jedoch preiswerte Alltagsweine aus aller Welt, die ausschließlich direkt importiert werden. Schwerpunkte: Deutschland mit Baden, Franken, Pfalz und Rheingau, Italien mit der Toskana und Spanien mit Rioja. In der halbrunden Probierecke können 30 offene Weine verkostet werden. Sortimentsprobe im November. Weitere Angebote: Degustationsmenüs, Champagner, Eaux de vie, Obstbrände, Portweine, Essige und Olivenöle, Feinkost, Frischetheke mit Antipasti, Rohmilchkäse, Salami und Schinken, Internet-Shop.

Celle

Weinhandlung Bornhöft, Celle
Weinhandlung Rich. Bornhöft
Altstadt, Zöllnerstr. 29, Tel. 05141-68 00, Mo-Do 9.30-13.30 und 15-18.30, Fr & Sa 9.30-18.30 Uhr, www.weinhandlung-bornhoeft.de
Die älteste Weinhandlung der Herzogstadt ist seit 1920 in Familienbesitz. Erfreulicherweise hat sich das Geschäft in der fotogenen Altstadt mit der urgemütlichen Weinstube im Fachwerkinnenhof den reizenden Charme aus dieser Zeit bewahrt. Die rund 400 Weine liegen in hohen Holzregalen, gut beschriftet und sortiert nach den populärsten deutschen Reben, Frankreich mit Bordeaux und Burgund, Italien überwiegend mit der Toskana und Venetien sowie Übersee mit Argentinien, Australien, Chile, Kalifornien und Südafrika. Frisch hinzugekommen sind Spanien mit La Mancha und Rioja sowie ein paar bekannte Winzer aus Portugal. Liebenswürdige Beratung mit fundierten Kenntnissen. Weitere Angebote: Württemberger Winzersekt als Eigenmarke, Champagner, Armagnac, Cognac, Kräuterschnäpse aus der Lüneburger Heide, Obstbrände, Portwein, 40 Single Malts, Weinliteratur

Hameln

WeinStrecke, Hameln
WeinStrecke
Hefehofviertel, Hefehof 29, Tel.05151-80 99 59, Mo-Mi 15-18.30, Do & Fr 12-18.30, Sa 10-15 Uhr, www.weinstrecke.de
Dieses Geschäft liegt etwas zurückgezogen im Hefehof-Hauptgebäude nahe der Innenstadt. Die stillgelegte und zum Business-Park umfunktionierte Industrieanlage wirkt im Innern auch am Tage etwas düster, dafür ist der hell erleuchtete Weinshop umso einladender. In den eng gestellten Vitrinen und hohen Regalen finden sich Weine aus aller Welt in jeder Preislage, darunter günstige Weißweine aus Baden, der Pfalz und Württemberg, aus Österreich gibt es kleine Sortimente von Strehn und Wimberger. Die teuren Tropfen aus Frankreich und Italien sind in den schwarzen Regalen untergebracht, ältere Jahrgänge und Raritäten lagern gegenüber im Weinkeller. Weinproben auf Anfrage, Weinfeste im Frühjahr und im Herbst. Weitere Angebote: Alkoholfreie Weine von Carl Jung, Bag in Box-Weine, Champagner, Prosecco, Grappe, Obstbrände, Portwein, Sherry.

Hannover
Esplanade

OT Südstadt, Geibelstr. 39-41, Tel. 0511-88 70 36, Mo-Do 11-19, Fr 10-19, Sa 10-15 Uhr, www.esplanade-hannover.de
Das Geschäft mit der bunten Mosaikfassade offenbart sich erst auf den zweiten Blick als Geheimtipp für Weinfreunde. Dagmar Emmerling und Rolf Drieschner haben ihre Boutique für Damenmode, Möbel und Wohnaccessoires in einem Kino aus den 50er Jahren eingerichtet, die Weine sind etwas versteckt in den hinteren Logen-Appartements untergebracht. Bei der Auswahl wird zunehmend Wert gelegt auf ökologischen Anbau, die rund 300 Weine von meist kleineren Winzerbetrieben konzentrieren sich auf Österreich (Burgenland, Steiermark, Wagram) und deutsche Rieslinge. Kleines Sortiment vom Weingut Bercher am Kaiserstuhl sowie preiswerte Topweine aus Italien, Spanien und Portugal. Die Bedienung ist liebenswürdig und kennt sich gut aus. Weitere Angebote: Liköre und Trester im Glasballon, Champagner, Spumante, Cava, Prosecco, Sherry, italienische Feinkost und belgische Schokolade, monatliche Gratis-Weinproben und gelegentlich Weinabende mit Filmvorführungen.

Vinoteca Gallo Nero, Hannover
Vinoteca Gallo Nero

OT Groß-Buchholz, Groß-Buchholzer Kirchweg 72b, Tel. 0511-546 34 34, Mo-Fr 11-14 und 18-20, Sa 17-20 Uhr, www.vinoteca-gallo-nero.de
Der Eingang zur kleinen Weingalerie für große italienische Gewächse liegt etwas versteckt unterm mächtigen Blätterdach einer Kastanie direkt neben dem Restaurant Gallo Nero. Patron und Sommelier Emilio Dettori kennt seine Lieferanten aus Südtirol, dem Piemont, Venezien, der Toskana und Lombardei sowie aus seiner Heimat Sardinien persönlich und hat jeden der rund 300 Weine selbst verkostet. Auf seine Empfehlungen ist folglich Verlass. Stammkunden dürfen ihm auch schon mal in den Schatzkeller unterm Restaurant folgen, wo auch ältere Jahrgänge ab 1980 und limitierte Künstler-Editionen von Jermann aus dem Friaul lagern. Weinproben auf Anfrage, zwei Mal im Jahr Sortimentverkostung. Weitere Angebote: Degustationsmenüs, Grappa, Essig, exklusives Olivenöl, Internet-Shop.

Hildebrandt Weinhandel
OT Südstadt, Mendelssohnstr. 1/Ecke Geibelstraße, Tel. 0511-88 88 88, Mo-Fr 9-18, Sa 10-13 Uhr, www.weinhildebrandt.de
Hannovers älteste Weinhandlung (gegründet 1877) hat zum 135jährigen Firmenjubiläum den Standort gewechselt und nur wenige Straßenzüge weiter neue Räume bezogen. Vor fünf Jahren hat die Familie Adam den Traditionsbetrieb übernommen und neben dem Sortiment nun auch die Präsentation modernisiert. Besonders beachtenswert unter den rund 600 zum Teil recht hochwertigen Weinen aus aller Welt sind die Newcomer aus Italien wie etwa LiVeli aus Apulien und Boroli aus dem Piemont, junge aufstrebende deutsche Winzer wie Christian Stahl aus Franken und Markus Schneider aus der Pfalz sowie als exklusive Weinspezialität der Hannoversche Rotspon. Von einigen Flaschen sind auch größere Formate vorrätig. Kenntnisreiche Beratung.  Weitere Angebote: deutsche Winzersekte und Crémants aus dem Elsass, 60 schottische Single Malts, Obstbrände, Rum, schwarzes Ruhrpott-Salz, mediterrane Feinkost und Olivenöl von eigenen Bäumen in der Toskana.

Mövenpick Weinkeller, Hannover
Mövenpick Weinkeller

OT List, Podbielskistr. 168, Tel. 0511-397 13 40, Mo-Fr 10-19, Sa 10-16 Uhr, www.moevenpick-wein.de
Nach dem Umbau ist Hannovers größter Weinhandel übersichtlicher geworden. Die schlichten Holzregale haben gut beschriftete Weinschränke ersetzt, auch der Eingangsbereich wurde komplett modernisiert. Insgesamt sieht es nun nicht mehr nach Lagerverkauf aus, die Orientierung durch die rund 1.500 Weine aus aller Welt ist einfacher geworden. Deutschland, Frankreich und Italien sind mit allen wichtigen Anbaugebieten präsent, auch aus Spanien, Österreich und Übersee gibt es eine große Auswahl. Deutlich ausgebaut wurde das Angebot aus der Schweiz und den USA, neu hinzugekommen sind Weine aus Bulgarien und Ungarn. Viele halbe Flaschen, Magnums und noch größere Formate. Weitere Angebote: Obstbrände, Portweine, Premium-Rum, Prosecco, Winzersekt und Champagner, Feinkost, Olivenöle, Schokolade, Weinaccessoires. Regelmäßige Weinproben, Verkostungen von Raritäten, Sensorik-Seminare und Degustationsmenüs.

Wedevini
OT Oststadt, Wedekindplatz 2, Tel. 0511-336 06 10, Mo-Fr 10-19, Sa 10-15 Uhr, www.wedevini.de
Heike Hofmann und Hilmar Zobel haben sich mit ihrer 2006 eröffneten Weinhandlung nahe der Lister Meile gut etabliert. Die beiden sind mit gutem Gespür stets auf der Suche nach viel versprechenden Newcomern und noch wenig bekannten Winzern mit Top-Weinen. Ihr respektables Sortiment ist auf über 600 Weine aus Deutschland, Frankreich, Italien, Portugal und Spanien angewachsen, darunter auch rund 30 Bioweine von kleinen handwerklich arbeitenden Betrieben, einige Flaschen aus Österreich, Rumänien und Übersee sowie ältere Jahrgänge aus dem Bordeaux und Medoc – überwiegend direkt importiert und im Stadtteil Linden gut gelagert. Anfang November große Sortimentsprobe mit Gastwinzern sowie gelegentliche Autorenlesungen und Weinseminare. Weitere Angebote: Degustations-Menüs, Winzersekte und Champagner im Rüttelpult, lose Spirituosen im Glasballon, 30 Single Malts, mediterrane Feinkost, handgeschöpfte Schokolade von Gmeiner, Weinaccessoires und Weinliteratur.

Wein & Co.
OT List, Göbelstr. 2, Tel. 0511-62 02 88, Mo-Do 15-20, Fr 12-20, Sa 10-16 Uhr, www.weinundco.com
In seinem kleinen Laden im Stadtteil List verkauft Marc Skodock rund 250 preiswerte Alltagsweine, die er vorzugsweise direkt von kleinen Winzerbetrieben und Genossenschaften bezieht und im eigenen Lager unterbringt. Im Angebot sind überwiegend süditalienische Weine aus Apulien, Kalabrien und Sizilien. Auch aus Spanien kommen ein paar Flaschen, Deutschland ist mit drei Winzern aus der Pfalz, Rheinhessen und Württemberg vertreten. Bordeaux/Burgund-Jahrgänge ab 1990, größere Formate bis Balthazar. Einmal im Monat thematische Weinproben, gelegentlich auch im hannoverschen Restaurant Titus. Jeden Samstag nach Pfingsten Weinfest mit Neuzugängen. Weitere Angebote: Grappa und Espressobohnen, Nudeln und Oliven aus Süditalien.

Weinhandelshaus B. Hasselbring
OT Linden-Süd, Laportestr. 20, Tel. 0511-12 60 84-0, Mo-Fr 9-13 und 14-18, Sa 10-14 Uhr, www.hasselbringwein.de
Dietrich Hasselbring führt die 1920 gegründete Weinhandlung im Stadtteil Linden in zweiter Generation. Als Kaufmann der alten Schule pflegt er seit über 50 Jahren eine enge Zusammenarbeit mit seinen Lieferanten und importiert die rund 1.000 Weine aus aller Welt zum größten Teil direkt vom Erzeuger. In der eigenen Kellerei lagern rund 300.000 Flaschen, u a. auch aus Israel, Kanada und Mexiko. Schwerpunkte: Deutschland (Baden, Mosel, Pfalz, Rheinhessen), Frankreich, Italien, Spanien. Eine Zweigstelle („Weingalerie“) ist im Stadtteil Buchholz ansässig. Dort werden auch Verkostungen und Weinseminare veranstaltet. Ausführliche Beratung. Weitere Angebote: 250 Whiskys aus aller Welt, Raritäten: Armagnac aus den 1930er Jahren und Colheita Port von 1900, Kellnerschulungen, mehrtägige Sortimentsprobe im November.

Weinhaus Rehwinkel
OT List, Lister Meile 65, Tel. 0511-31 50 01, Mo-Fr 9.30-19, Sa 9-16 Uhr
Seit 1897 handelt Rehwinkel mit Wein. Beliefert wird das Hauptgeschäft auf der Lister Meile überwiegend von kleineren Winzern in Baden, der Pfalz und Rheinhessen sowie dem Süden Frankreichs. Aus Italien erreichen das Lager in Ronnenberg südlich von Hannover direkt importierte Weine aus Marken, der Emilia-Romagna und seit Herbst auch aus Latium. Vereinzelt Magnum-Flaschen. Deutlich erweitert wurde das Spirituosen-Angebot: viele Winzer-Obstbrände aus Franken, Baden und der Pfalz, rund 100 Single Malts sowie zwei Dutzend Trester, Marc und Grappe. Im Frühjahr und Herbst Hausmesse. Im Stadtteil Linden auf der Limmerstraße 11 gibt es ein zweites Geschäft mit einem kleineren Sortiment. Weitere Angebote: Große Gewächse aus Baden, dem Rheingau und von der Aar, Armagnacs ab 1958, Feinkost, Essige, Olivenöl, Schokolade, Weinproben mit Winzern (max. 20 Pers., 15-25 Euro).

Wingert Weinhandel
OT List, Jacobistr. 31, Tel. 0511-62 03 88, Mo-Fr 11-19, Sa 9.30-14 Uhr, www.wingertweinhandel.de
„Wingert“ sagen die Hessen, „Wengert“ die Franken und „Wangert“ die Rheinländer. Alle anderen sagen einfach „Weinberg“. Für Götz Kreikemeier ist jedoch nur von Belang, dass die Rebstöcke darauf ökologisch angebaut werden. Seit 21 Jahren betreibt er im Stadtteil List Hannovers immer noch einziges Fachgeschäft für Bio-Weine aus aller Welt, die er im kühlen Keller unterm Laden lagert. Schwerpunkte unter den rund 300 Positionen sind die wichtigsten deutschen Anbaugebiete sowie Frankreich mit Languedoc und Rhône, Italien mit Piemont und Sizilien sowie Spanien mit Katalonien und Rioja. Ein paar Flaschen kommen auch aus Österreich, Chile und Südafrika. Fundierte Beratung. Weitere Angebote: Weinfest im Frühjahr und Herbst, Verkostungen und Seminare, Bioland-Obstbrände, Sherry, Bio-Feinkost, Internet-Shop.

Isernhagen
Alles Wein

OT Altwarmbüchen, Potsdamer Str. 1, Tel. 0511-45 96 09 00, Di-Fr 10-19, Sa 10-16 Uhr, www.alleswein.com
Doris und Joachim Christ sind im September 2010 mit ihrer Weinhandelsgesellschaft vom Rittergut Remeringhausen bei Stadthagen ins Gewerbegebiet Altwarmbüchen nordöstlich von Hannover gezogen. Die große Lagerhalle mit kleinem Showroom steht im Hinterhof eines Wohnhauses (Einfahrt über die Jacobistraße). Auf 850 Quadratmetern lagern rund 800 Weine, ausschließlich Direktimporte, viele in Bio-Qualität. Doris und Joachim Christ sind Experten für französische Weine und besitzen einen eigenen Weinberg im Rousillon – von ihrer Domaine de L’Horizon kommen hochwertige Cuvées, die es auch im Laden zu kaufen gibt. Separater Klimaraum mit älteren Jahrgängen ab 1961, Raritäten und großen Flaschen. Weitere Angebote: Verkostungen mit Neuzugängen, Raritäten-Proben, Degustations-Menüs, Armagnacs, Champagner, Cognacs, Grappe, Obstbrände, mediterrane Feinkost, Internetshop.

Lehrte
Eva Karste

OT Sievershausen, Kantstr. 17, Tel. 05175-72 34, Mo-Sa 10-20 Uhr, www.karste-online.de
Von der A2 bei Lehrte sind es nur wenige hundert Meter die Abfahrt hinunter zum Wohnhaus von Eva und Günter Karste im Ortsteil Sievershausen. Im kleinen Anbau links daneben, den sie charmant Caveau (Weinkeller) nennen, kann man sich mit erstklassigen Weinen, ausgefallenen Spirituosen und Delikatessen aus Frankreich eindecken. Ein Großteil der Weine kommt direkt aus dem Languedoc/Roussillon und von der Rhône. Nicht mehr ganz so üppig ist das Angebot aus Bordeaux und Burgund sowie von älteren Jahrgängen, Raritäten und großen Flaschen. Eva Karste berät nonchalant und mit großer Sachkenntnis. Weitere Angebote: sehr alte Armagnac und Calvados, Elsässer Obstbrände, Lavendel-Liköre aus der Provence, Gebäck aus der Normandie, Konfitüren, Essig und Olivenöl, Feinkost, Internet-Shop.

Neustadt/a. Rbg.
Duprès-Kollmeyer

OT Innenstadt, Marktstr. 1, Tel. 05032-33 02, Mo-Fr 8.30-18, Sa 10-13 Uhr, www.dupres-kollmeyer.de
Die Familie Plinke betreibt in vierter Generation Norddeutschlands einzige Sektkellerei im Neustädter Schloss Landestrost und führt seit 1792 auch eine honorable Weinhandlung in der Fußgängerzone. Dort werden rund 400 Weine angeboten – überwiegend Erzeugerabfüllungen von deutschen Winzergenossenschaften in Rheinland-Pfalz, direkt importierte Spitzenweine und Raritäten aus Bordeaux, der Toskana und dem Piemont sowie einige Newcomer aus Portugal und Spanien. Chile und Argentinien sind seit vergangenem Sommer etwas umfangreicher vertreten. Jeden dritten Samstag von 12 bis 17 Uhr gratis Weinprobe im Sektkeller. Weitere Angebote: Konfitüren, Senf und Schokolade aus der Region Hannover, Elsässische Obstbrände, toskanische Grappe, Pfälzer Leberwurst, mediterrane Feinkost, portugiesische Olivenöle, Internet-Shop.

Pius‘ Weinwirtschaft
OT Innenstadt, Ludwig-Enneccerus-Platz 1, Tel. 05032-96 77 39, Di-Sa ab 17 Uhr, www.pius-weine.de
Der Weinhandel mit Gastronomie ist in einer kleinen Schule von 1851 untergebracht und ein echtes Schmuckstück. 2006 wurde das Gebäude saniert und stilvoll eingerichtet. Blickfang sind die beiden begehbaren und mit einigen kostbaren Bordeaux gefüllten Klimaschränke im Foyer, dahinter öffnet sich das Bistro mit Terrasse an der alten Stadtmauer, einer La Cornue-Showküche zur Linken und der Weinstube zur Rechten. Die Flaschenweine in den fast vier Meter hohen Holzregalen werden offen ausgeschenkt und außer Haus verkauft. Schwerpunkte: Deutsche Weißweine aus Rheinhessen und Rotweine aus Frankreich, Italien und Spanien. Frisch zubereitete mediterrane Snacks und Flammkuchen, sehr gute Rohmilchkäse. Weitere Angebote: Kochkurse und Küchenpartys, Champagner, Vintage Portweine, Obstbrände, Cognac, Grappe, Trinkessige, Selektions-Olivenöle aus Italien und Portugal, belgische Schokolade, Zigarren.

Weinkontor Rothärmel
OT Mariensee, Kötnerweg 15, Tel. 05034-921 61, Fr 10-12 und 15-18, Sa 10-13 Uhr und nach Vereinbarung, www.web-weinkontor.de
Das gut versteckte Weinkontor im Anbau eines Wohnhauses ist auch nach 18 Jahren noch immer so etwas wie ein Geheimtipp. Beate Rothärmel nimmt sich viel Zeit für eine persönliche Beratung und kann zu fast jedem ihrer Weine eine wissenswerte Geschichte erzählen. Das Sortiment wurde etwas erweitert und umfasst nun rund 250 handverlesene Weine: Deutschland ist mit Franken, Nahe und Rheinhessen gut vertreten, Frankreich mit Bordeaux, Burgund und dem Süden, Italien mit Sardinien und der Toskana, Spanien mit Ribera del Duero und Rueda. Neu dabei: Neuseeland, Argentinien und Australien. Beliebt sind die Weinproben mit 4 Gänge-Menü und die „Wein-Lounge“-Abende im April und Oktober. Weitere Angebote: Wein-Probiertage im Frühjahr und Herbst mit Gratisverkostung von Neuzugängen, Wein-Seminare, Schwarzwälder Obstbrände, Cognac, Grappe, Feinkost, Schokolade.

Weinscheune La Bottega del Vino, Neustadt am Rübenberge
Weinscheune La Bottega del Vino

OT Innenstadt, Am Schützenplatz 10, Tel. 05032-91 90 77, Mo-Fr 9-13 und 14.30-18.30, Sa 9-14 Uhr, www.weinscheune-neustadt.de
Die Scheune hinterm Amtsgericht ist eine der ältesten und bestsortierten Weinhandlungen in Niedersachsen. 2005 hat Giuseppe „Pino“ Ciano die Geschäfte übernommen. Der sympathische Italiener war lange Jahre als Betriebsassistent bei der örtlichen Sektkellerei Duprès-Kollmeyer tätig und kennt das Metier von der Pike auf. In seiner historischen Weinscheune lagern rund 1.500 Weine aus aller Welt – preiswerte italienische Alltagsweine, deutsche Rieslinge und Spätburgunder sowie respektable Tropfen aus Bordeaux und Burgund. Kleines Übersee-Sortiment, Exoten aus Mexiko, Rumänien und Ungarn, selektionierte Weine aus Deutschland und Italien, Rotschild-Raritäten, trinkfähige Bordeaux-Jahrgänge bis 1954, große Formate bis 12 Liter. Weitere Angebote: Weinproben und Degustationsmenüs nach Vereinbarung, Verkostungen mit Gastwinzern Ende März und Ende Oktober, Jahrgangs-Champagner, rund 270 verschiedene Spirituosen (darunter 20 Whiskys, Plantagen-Rum und 40 lose Destillate), Balsamico- und aromatisierte Essige, italienische Olivenöle, Feinkost, Gebäck.

Uelzen

Ratsweinhandlung, Uelzen
Ratsweinhandlung
OT Innenstadt, Bahnhofstr. 42, Tel. 0581-24 83, Mo-Fr 10-18, Sa 9-14 Uhr
Im über 500 Jahre alten ehemaligen Rathausanbau wird fachkundig mit rund 350 Weinen gehandelt. Der schmucke Laden im Herzen der Heidestadt lässt sich vorzugsweise direkt von kleineren Winzerbetrieben in Baden, der Pfalz und dem Rheingau sowie in Süditalien und Spanien beliefern, hat aber auch Top-Weine aus dem Languedoc und vom Neusiedlersee im Sortiment. Im Kellergewölbe lagern die Raritäten wie französische Cru Classé aus den 50ern und spanische Gran Reserva von 1962. Eigenes Weinfest kurz nach Pfingsten auf dem Kirchplatz hinterm Haus. Im Frühjahr 2012 Eröffnung einer Vinoteca mit Osteria im nahen Bad Bevensen. Weitere Angebote: Degustationsmenüs und Weinproben sowie Seminare, Konzerte und Lesungen, alte Armagnacs und Portweine, Frucht- und Kräuterliköre aus eigener Herstellung, 40 schottische Single Malts, Essig und Olivenöl, mediterrane Feinkost, edle Schokoladen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s