Ährensache: Hannover und seine Bäcker


Unser täglich Brot ist weltweit beliebt und einzigartig in seiner Vielfalt. Über 3200 Brotsorten werden in Deutschland gebacken, jedes Bundesland hat seine eigenen Spezialitäten und viele davon gibt es nur in einzelnen Landstrichen – wie etwa das Dithmarscher Kohlbrot aus Schleswig-Holstein, das Winzerbrot mit Traubenkernen aus Rheinland-Pfalz oder das Gerster aus Hannover. Mit welchen anderen…

Nice to meat 2: Hannover und seine Metzger


Nirgendwo sonst in der Welt gibt es mehr Wurstsorten als bei uns in Deutschland. Derzeit sind es rund 1.500,  von der Holsteiner Mettwurst über die Thüringer Rostbratwurst bis zur bayerischen Weißwurst. Nicht zu vergessen die Bouillon-Bratwurst und Schinken vom Eichelschwein – nur zwei von vielen regionalen Fleisch- und Wurstspezialitäten, die es nur beim guten Metzger…

Eiscafés: So schmeckt der Sommer in Hannover


Eiszeit bei 25 Grad im Schatten. Überall wird wieder nach Herzenslust geschleckt und gelöffelt, was die Waffel und der Becher hergeben. Alle sind heiß auf Eis, und eines ist auch diesem Jahr kugelsicher: dieser Sommer wird cool. Als kühlender Appetithappen zwischendurch ist der zarte Schmelz immer noch der Dauerbrenner bei Jung und Alt. Und gesund…

Typisch hannöversche Spezialitäten 5: Trüffel und Welfenspeise


Trüffel Die kugeligen Pralinen von Güse sind weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und werden seit 1921 in Hannovers einziger Trüffelmanufaktur von Hand angefertigt. In drei Tagen und acht Arbeitsschritten entstehen im kleinen Familienbetrieb in der Südstadt nach den Originalrezepturen des Firmengründers Emil Güse rund 60 verschiedene Sorten dieser köstlichen Kakao-Kunstwerke aus Kuvertüre, Fondant und…

Typisch hannöversche Spezialitäten 4: Gersterbrot und Grünkohl mit Bregenwurst


Gersterbrot Diese typisch hannöversche Brotspezialität finden Sie bei jedem Bäcker in der Stadt. Gersterbrot ist ein herzhaftes Roggenmischbrot, das kurz vor dem Backen unter einer offenen Gasflamme abgeflämmt („gegerstert“) wird. So entstehen auf der noch feuchten Oberfläche der Teiglinge die charakteristischen Brandbläschen. Erst nach dieser Spezialbehandlung werden die Laibe im Ofen gebacken. Dabei bekommen sie…

Typisch hannöversche Spezialitäten 3: Calenberger Pfannenschlag und Hannoversches Zungenragout


Calenberger Pfannenschlag Die scharf gewürzte Grützwurst ist ein deftiges Traditionsgericht aus der hannöverschen Küche und kommt ursprünglich aus dem Calenberger Land, einem von bäuerlicher Landwirtschaft geprägten Landstrich südwestlich von Hannover. Die in der Pfanne knusprig gebratene Kochwurst aus Hafergrütze, gekochtem Schweine- und Rindfleisch, Zwiebeln und kräftigen Gewürzen galt früher als „Arme-Leute-Essen“ und kam vorwiegend zur…

Typisch hannöversche Spezialitäten 2: Bier und Lüttje Lage


Bier aus Hannover Hannovers Bierbrauer können auf eine mehrere Jahrhunderte alte Tradition zurückblicken. Bereits 1526 erfand der in Stöcken geborene Cord Broyhan ein helles obergäriges Bier, das heute zusammen mit einem Glas Korn als Hannovers Kultgetränk „Lüttje Lage“ in aller Welt bekannt ist. 20 Jahre später, 1546, gründete er gemeinsam mit anderen Braumeistern die Brauergilde,…

Typisch hannöversche Spezialitäten 1: Spargel und Rauchaal


Die traditionelle niedersächsische Küche ist handfest und herzhaft, regional und phänomenal. Zu den typisch hannöverschen Leckerbissen zählen deftige Gerichte wie Calenberger Pfannenschlag und Hannoversches Zungenragout, edler Spargel von den Feldern rund um Burgdorf im Nordosten von Hannover und feiner Aal aus der Räucherei am Steinhuder Meer im Westen sowie handgefertigte Schokoladen-Trüffel von Güse und die…