Whisky – Schottlands destillierte Identität


„Rome was built on seven hills, Dufftown stands on seven stills“ Neil M.Gunn „Freedom an whisky gang thegither“ – „Freiheit und Whisky gehören zusammen“ hat der schottische Nationalpoet Robert Burns bereits in der Mitte des 18. Jahrhunderts behauptet. Wie sehr dies noch heute der Fall ist, und wie eng Whisky sowohl mit der schottischen Geschichte…

Schottland à la carte – Schlemmen auf Schienen


Die vielleicht angenehmste Art, die ruppigen Highlands entspannt zu genießen, ist sicherlich per Zug. Am besten und exklusivsten geht das mit dem Nostalgie-Zug „The Royal Scotsman“. Das Schmuckstück auf Schienen ist einer der prunkvollsten Luxusdampfer der Welt und erinnert an den legendären Orient-Express in seinen besten Tagen. Die vier Schlafwagen und die beiden Speisewaggons sowie…

„Burns Supper“ – Eine kulinarische Hommage an Schottland


Wo immer am 25. Januar irgendwo in der Welt zwei Schotten sich in „seinem“ Namen treffen, man darf garantiert eine ausschweifende Geburtstagsfeier erwarten! Die Burns Night ist Schottlands vergnügliches, traditionelles Salut an seinen bis heute umschwärmten Nationaldichter Robert Burns. Und diese schottische Nacht der Nächte wird Jahr um Jahr seit seinem Tode 1796 rund um…

Meanwhile in Sydney…


…am Promi-Imbiss von “Harry’s Cafe de Wheels” (www.harryscafedewheels.com.au) zwischen Opera House und Kings Cross, wo es (seit 1945) die besten Pies in ganz Australien, die leckersten Hot Dogs von Sydney und köstliches Bananenbrot gibt!

Eine Frage der Ähre: Die „Marché Bakery“ im Airport Hannover


Noch ein Nachtrag zu den besten Bäckereien im Lande: Auch die Marché Bakery im Flughafen von Hannover/Langenhagen sollte in dieser „exklusiven“ Runde auf keinen Fall  fehlen! Einer meiner nicht mehr ganz so geheimen Tipps, die ich gern verrate, wenn ich gefragt werde, wo es denn richtig gute Brötchen gibt! In der offenen Natur-Bäckerei auf der…

Seattle – Das kulinarische Hoch im Nordwesten der USA


„Si Si, ein doppelter Espresso“, wiederholt Toni hinter seiner „Dampfmaschine“ meine Bestellung. Und das mit diesem strahlenden Lächeln, das zu dieser Stadt gehört wie der Smiley – jenes gelbe Mondgesicht, das in den Sechziger Jahren in Seattle erfunden wurde und mittlerweile weltweit von T-Shirts und Autohecks grinst. Und es klingt, als würde Toni den Espresso…

Meanwhile in the jungle…


…am farbenfrohen Feinkoststand für Ananas und Bananen-Brot an der Küstenstraße nach Hana auf Maui/Hawaii

Christoph Elbert: Hannovers Gastro-Rebell


Low Budget auf hohem Niveau Es war die Hausnummer, die für den sehr kurzen Namen des quirligen Restaurants „11A“ verantwortlich ist. Tatsächlich aber müsste es „1A“ heißen, denn im kleinen Pavillon am Küchengarten im Stadtteil Linden wird kompromisslos gut gekocht. Gleich nebenan, im ehemaligen Umspannhäuschen der hiesigen Stadtwerke, hat Elbert zudem die Weinbar „Ihmerauschen“ eingerichtet….

Lässig und lecker: Hannovers legere Wein-Lokale


Banco Hannover, Lärchenstr. 2, Oststadt, Tel. 0511-89 71 17 35 Di-Sa 18-24 Uhr, http://www.banco-hannover.de Diese charmante Weinbar mit kleinem Restaurant wurde Anfang Juni 2011 eröffnet, im früheren französischen Bistro „Au Camembert“ nahe der Musikhochschule Hannover. Die bewusst sparsam möblierten Räumlichkeiten auf den beiden Ebenen passen gut zum Namen „Banco“, der im Mittelmeerraum mal Theke und mal…